Interior

Homestory // zu Gast bei @schoenfabrik

9. Juni 2020
kueche_schoenfabrik

Willkommen bei @schoenfabrik

Biancas Instagram Feed @schoenfabrik verrät einiges über sie. Ganz offensichtlich ist sie von Berufswegen vertraut mit der Inszenierung von Objekten und Formen. Ihr Stil ist unaufgeregt und klar. Nicht selten spielt sie mit Belichtungszeit und Schärfe und schafft so starke Momentaufnahmen, die ihr Zuhause sowie Familien-Doggo Bruno auf einnehmende Art und Weise zeichnen.

Biancas Zuhause spiegelt diesen Stil 1:1 wieder – ihre Einrichtung ist äußerst stilbewusst gewählt. Klare Linien und gedeckte Farben vermitteln Ruhe und Behaglichkeit, große Fensterelemente mit Blick ins Grüne lassen jede Menge Licht hinein. Letzteres umspielt insbesondere die liebevoll aufbereiteten Einzelstücke, die Bianca in ihren Upcycling-Projekten angeht.

Die Dame hinter @schoenfabrik versteht es Möbel so aufzubereiten, dass sie keineswegs nach DIY aussehen. Sie baut schicke Raumtrenner, die von ihrem Sohnemann in seinen Gefilden willkommen geheißen werden. Sie renoviert stille Örtchen eigenhändig zu Wohlfühl-Räumen, in denen man den Nachmittag mit einem guten Buch verbringen möchte.

Grund genug, Bianca um eine Homestory zu bitten. Als ich vor Kurzem in Kurzarbeit war, habe ich kurzerhand einige #igers gefragt, ob sie nicht kurzfristig Lust auf eine kurze Homestory haben. Ein Glück hatte Bianca Lust! So kommt es, dass ihr in den folgenden Zeilen ihre alles andere als kurzweiligen Antworten auf meine hinlänglich bekannten Fragen lesen könnt. Und dass auf kulinse.de aktuell eine Homestory auf die andere folgt.

Viel Spaß!

Bianca, mit welchen drei Adjektiven lässt sich dein Zuhause beschreiben?

Offen. Leicht. Hell.

In welchem Raum hältst du dich am meisten, in welchem Raum am liebsten auf?

Da unser Wohn-, Ess-, Kochbereich komplett offen ist, passt auf beide Fragen wohl dieser „Raum“. Als wir das Haus auf links gedreht haben, haben wir die Küche einfach mal in die Mitte des Hauses geplant, um zu schauen ob man das so umsetzen kann – beste Entscheidung während der gesamten Sanierung (und natürlich der Deckendurchbruch). Sorry, bin leicht abgeschweift 😉

schoenfabrik_Offene Küche 3

Bist du Team #ordnung oder Team #laissezfaire?

Beides! Ich mag es gern strukturiert und ordentlich, das beruhigt mich, deshalb gibt es hier auch wenig Deko- oder Gedöns. Manchmal frage ich mich sogar, warum ich überhaupt Regale besitze, wenn diese doch meistens leer oder nur wenig dekoriert sind. In meinen Kleiderschrank würde ich dagegen niemals nie jemanden gucken lassen.

Wenn deine Schwiegermutter zu Besuch ist, welche Ecke putzt du besonders penibel?

Da bin ich echt entspannt! Eigentlich ist das, was Besuch sieht immer ordentlich und sauber, und wenn jemanden etwas stören sollte, dann soll er es bitte selbst sauber machen 😉

Welches Möbelstück war dein allererstes?

Also wenn ich von meiner ersten Wohnung ausgehe, dann mein (halt dich fest) Terracotta farbenes Rattansofa – aus heutiger Sicht nicht mehr zurück zu denken!

Hast du eine bestimmte Wandfarbe bereits in mehreren Wohnungen gestrichen?

Zählt Weiß?

Wo in deiner Wohnung wird dein Beruf offensichtlich?

Ganz klar in meinem Büro, da ich von zu Hause arbeite!

Bist du Team #tvimschlafzimmer oder Team #aufgarkeinenfall?

Lustige Geschichte! Vor vier Jahren an Muttertag überraschten mich meine Männer mit verbundenen Augen und führten mich ins Schlafzimmer! Dort hing plötzlich ein Fernseher an der Wand! Begründung für dieses für mich wohl eher unwunderbaren Geschenks „jetzt kannst du deine Serie endlich in Ruhe gucken“. Fun Fact: Im Schlafzimmer gibt es überhaupt keinen Kabel-Anschluss!

Hast du einen grünen Daumen? Wie alt ist deine älteste Pflanze?

Also in Sachen Zimmerpflanzen ist mein Daumen wohl eher dunkel Schwarz! Die älteste Pflanze die ich besitze ist 2 Jahre alt und war ein Geschenk eines Insta-Freunds!

Welche Eigenart deines Mitbewohners würdest du sofort abstellen?

Da meine Familie sicherlich mitliest, nehme ich mal meinen Hund Bruno! Im Großen und Ganzen ein absoluter Traumhund, wenn er sich nicht draußen ständig in stinkendem Unrat wälzen würde! Hätte diese Eigenart einen Schalter, ich würde definitv den Notknopf drücken!

Was finden Freunde an deinem Zuhause bemerkenswert?

Puh, schwierige Frage. Aber da die Meisten das Haus von vor der Sanierung kennen denke ich, das es das ist, was wir aus dem Haus gemacht haben. Manchmal kann ich es selbst nicht glauben.

Bist du Team #bad oder Team #dusche?

Aus Gründen haben wir beim Umbau auf eine Badewanne verzichtet, daher beantwortet sich die Frage von selbst! Ca. zwei mal im Jahr hab ich allerdings das starke Bedürfnis zu baden, hab aber noch niemanden gefunden, bei dem ich mich zwecks Schaumbad einladen kann. Tschuldigung, habt ihr ne Badewanne?

Erinnert dein Schuhregal eher an Sushi oder an eine Lasagne?

Öööh… eher an Spaghetti Bolo mit Parmesan!

Was bedeutet dir dein Instagram-Account?

Mal mehr und mal weniger! Mal bin ich aktiver, mal wochenlang abwesend! Es macht mir definitiv Spaß diese kleinen kachelförmigen Bilder mit anderen zu teilen und mich mit sehr lieb gewonnenen Menschen via DM zu unterhalten und auszutauschen. Aber gäbe es Instagram von heute auf morgen nicht mehr, würde es mich wahrscheinlich nicht sonderlich stören.

Gibt es #igers, die dich besonders inspirieren?

Oh ja mehrere! Das ist für mich sogar das Schönste an dieser App. Der Austausch und die Inspiration der anderen! Bei manchen flashen mich die Bilder, bei einigen die Texte, von anderen schaue ich nur Storys! Es gibt da ein paar ganz besondere Mädels, die ich mir nicht mehr wegdenken mag – auch außerhalb von Instagram – und wenn sie das lesen, wissen sie genau, dass sie gemeint sind.

Kochst du in deiner Traumküche?

Oooh ja, jeden Tag! Nicht immer haut cuisine aber meistens frisch! Mein Mann kocht allerdings besser als ich! Kochen ist für uns wie Yoga!

Bist du Team #balkon oder Team #garten?

Definitiv Garten! Zusammen mit dem Haus haben wir eine Art Urwald gekauft, mir macht es wahnsinnigen Spass mich hier auszutoben und meine Komfortzone zu verlassen (siehe schwarzer Daumen). Outdoor gelingt mir das Pflanzending deutlich besser als Indoor. Vor zwei Jahren haben wir einen Teil unseres Gartens von einem Gala Bauer anlegen lassen, seit dem versuchen wir daraus eine Wohlfühloase zu machen. Dieses Jahr wird unsere Hütte mit integrierter Outdoorküche hoffentlich fertig, dann wird der Garten unser zweites Wohnzimmer!

Hängt bei dir selbstkreierte Kunst?

Ja einiges! Früher habe ich viel gezeichnet und gemalt, heute fehlt mir leider die Zeit und die Materialien aber Bock hätte ich schon mal wieder!Wie häufig putzt du deine Fenster? Nächste Frage!

Dekorierst du saisonal um?

Nope! Ich mache mir nichts aus saisonaler Deko! Das Einzige, woran man im Haus merkt, das es 4 Jahreszeiten gibt ist wenn man aus dem Fenster guckt oder im Winter der Weihnachtsbaum im Esszimmer steht und ein paar Sterne von der Decke hängen.

Bindest du Bücher in deiner Einrichtung mit ein? Welches Buch hast du zuletzt gelesen?

Ehrlich gesagt stehen meine Bücher seit dem (vorletzten) Umzug noch in Kartons verpackt im Keller. Zu Hause lese ich gar nicht mehr, im Urlaub aber schon mal 3-4 Bücher in 2 Wochen. Das letzte Buch, das ich gelesen habe war „Das Rushing Woman Syndrom: Was Dauerstress unserer Gesundheit antut“ – sehr zu empfehlen für Duracell Häschen wie mich!

Bist du Team #stadt oder Team #land?

Laaaaaand! Aber sowas von!

Hattest du schon einmal ein Wasserbett?

Nein, hab ich mir aber auch noch nie Gedanken drüber gemacht.

Werden alle Lampenanschlüsse in deinem Zuhause genutzt?

Die Frage ist mir peinlich!

Was ist dein persönliches #interiorunzensiert?

Der Kleiderschrank – von innen! Die Kondo würde Schnappatmung kriegen!

Wie häufig wechselst du die Wandfarbe(n)?

Auf jeden Fall häufiger, als ich meine Fenster putze!

Was würdest du nicht noch einmal machen?

Okay, ich geb’s zu, die schwarze Wand im Wohnzimmer war ne Schnapsidee! So geil sie von weitem oder auf Fotos aussieht – hab ich genau hingesehen, haben sich mir die Fußnägel gekräuselt. Um die Lichtschalter und im Rahmen an der Terrassentür hätte man von so ziemlich jedem unserer Freunde und Familienmitglieder 1a Fingerabdrücke nehmen können. Mit einem anderen Hersteller oder einer Silikatfarbe wäre es wahrscheinlich langlebiger gewesen aber jetzt bin ich froh, dass die Wand wieder hell ist.

Bist du Team #haustier oder Team #igithaare?

Wir haben eine „nicht haarende“ Hunderasse die haart, muss ich mehr sagen? Aber ganz ehrlich, wofür hat man ne Fusselbürste oder einen Staubsauger. Wenn wir allerdings Besuch bekommen und deren Hosenbeine nachher komplett behaart sind, ist mir das schon etwas unangenehm.

Wie groß sind deine vier Wände? Wie teilen sie sich auf?

Unser Haus ist 320 qm groß, wovon wir die beiden obersten Etagen mit 220 qm bewohnen und meine Eltern die Einliegerwohnung mit ca. 100 qm. Nen Keller, Waschküche und eine Doppelgarage gibts auch noch, außerdem einen 1600 qm großen Garten. Platz haben wir also mehr als genug!

In welche Stadt würde dein Zuhause perfekt passen?

Überall dahin, wo wir sind!

Hast du DIY-Projekte schon vor Instagram/Pinterest gemacht?

Ja, schon immer! Mir macht es unheimlich viel Spass kreative Dinge selbst umzusetzen und Neues auszuprobieren.

Wie weit hast du es bis zum nächsten Badesee, wie weit zur nächsten brauchbaren Bar?

Badesee 20 Minuten mit dem Auto, Bar (Dorfkneipe) 5 Minuten zu Fuß!

Magst du deine Nachbarn?

Ja sehr! Unsere Nachbarschaft hat glaube ich ein Durschnittsalter von Ü 80 (Ausnahmen gibt`s natürlich)! Alle sind unheimlich hilfsbereit, nett und 2 sind sogar zu guten Freunden geworden (die sind natürlich deutlich unter 80)!

Welches ist das kostbarste Teil in deinem Zuhause?

Für uns auf jeden Fall die Eiche-Truhe der Familie meines Mannes! Ein Erbstück welches hoffentlich noch über Generationen weitergegeben wird.

Bist du Team #schnittblumen oder Team #topfpflanze?

Team #pfückblumen und #wiesenstrauß

Welche Farbe bestimmt dein Zuhause? Ist das gewollt?

Weiß, Grau, Naturtöne (Holz) und Anthrazit! Definitv gewollt! Bald zieht allerdings ein kleiner Farbklecks ein!

Zu welcher Tageszeit bist du besonders gerne daheim?

Ich bin total gern zu Hause, egal zu welcher Tageszeit! Wenn ich mir eine aussuchen müsste, wäre das wahrscheinlich morgens bei Sonnenschein, dann gibt es so wunderbare Schattenspiele im Haus, da kann man sich nur wohl fühlen.

Hast du einen Kerzenvorrat?

Sind 4 ein Vorrat? Ich glaube also nicht.

Welches Geräusch verbindest du mit deinen vier Wänden?

Die romantische Antwort: Vogelgezwitscher! Die realistische Antwort: Das summen der Spülmaschine!

Welche Ecke ist die dunkelste, welche die hellste?

Der dunkelste Raum ist das Bad, dort schaut die Sonne nur morgens kurz rein, der hellste Bereich ist der Wohn- Essbereich, durch den Deckendurchbruch und die vielen Fenster kommt eigentlich zu jeder Tageszeit von irgendeiner Seite Licht hinein.

Bist du Team #garderobe oder Team #abaufdiecouch damit?

Wohl eher #abaufdietreppe oder #abaufdenboden damit

Wenn Jeannie zufällig vorbeischaut, welche 3 Interior-Wünsche darf sie dir erfüllen?

  1. Jeannie – bitte mach das der Balkon fertig ist!
  2. Jeannie – bitte silikonier all unsere Fußleisten und Türrahmen!
  3. Jeannie – stell bitte die Küchenfronten richtig ein!

Vielleicht etwas sparsam gemessen am Wunschpotential aber das sind die drei Dinge, auf die ich so gar keinen Bock habe sie selbst zu machen.

Was ist der bisherige Höchststand deines Klamottenstuhls? (Jeder hat diesen einen Stuhl!)

Wenn die Klamotten nicht mehr von alleine halten wird er aufgeräumt! Also keine Ahnung – 1 Meter 😉

Mit welchem Gerät nimmst du deine Bilder auf? Mit welchem Tool bearbeitest du sie?

Bis letztes Jahr habe ich ausschließlich mit meinem Google Pixel 2 fotografiert. Seit dem ich meine neue Kamera habe (eine Canon EOS 6D Mark II) fotografiere ich ausschließlich damit. Als Objektive verwende ich ein Sigma 24-105 mm/F4 DG und das 100 mm f/2.8 Marco von Canon. Wenn ich meine Biler bearbeite, dann mit Adobe Lightroom, Photoshop und falls es mal schnell gehen muss mit der Handy App Snapseed und der mobilen Version von Lightroom.

Bist du Team #rauswaserleben oder Team #allezumir?

ALLE ZU MIR / UNS! Wir sind wahnsinnig gerne Gastgeber und freuen uns immer über Besuch!

Worauf können wir uns in naheliegender Zukunft in deinem Feed freuen?

Mehr DIY und Upcycling Projekte. Geplant sind gerade die Anleitung für den Raumtrenner, das Abschleifen und neu Behandeln des Esstisches, ein Upcycling eines 70er Jahre Daybed und mein persönliches Highlight, das verrate ich aber noch nicht.

Was wolltest du schon immer mal loswerden?

Ich sage meistens das, was ich denke und das sofort – also muss ich gerade nichts los werden! Doch… danke danke danke für deine Anfrage, ob ich Lust auf diese Homestory habe, ich hab mich sowas von gefreut! Es hat echt Spaß gemacht!

Kulinses Senf

Liebe Bianca,

ich danke dir so sehr für diese erfrischenden Kommentare. Auch ich kann mich sehr gut an die Rattan-Liegelandschaften erinnern. Mein Berliner Mitbewohner zu Studienzeiten besaß ein solches Ding. Ich fand es totschick und war grün vor Neid, da ich mir damals nicht einmal irgendein Sofa leisten konnte und meine Serien am Laptop im Bett schauen musste.

Bei uns kocht übrigens auch der Mann und das nicht nur wesentlich besser sondern vor allem auch wesentlich lieber. Gestrichen wird hier ebenfalls häufiger als dass die Fenster geputzt werden und ja, Entschuldigung, wie toll sieht bitte die helle Variante deines Wohnzimmers aus! Da ich nicht zuletzt durch Balus weißes Haar schwarze Teile nur mit Bedacht in unser Zuhause lasse, würde ich das freundlichere Hellgrau immer bevorzugen. Reizendes Ergebnis!

Und hey, zuletzt möchte ich dezent darauf hinweisen, dass saisonale Deko bei dir sehr wohl stattfindet. Beim wunderschönen Anblick der folgenden Bilder musst du sicherlich schmunzeln! 🙂

Ich freue mich auf alles, was in deinem Feed noch kommt und hoffe, dass wir uns eines Tages live begegnen.

Auf bald, k

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Bianca 9. Juni 2020 at 00:39

    Ich liebe liebe liebe es Karo! Vielen lieben Dank noch mal für deine Anfrage und die Mühe die du dir gegeben hast! Das ist auf jeden Fall ein Meilenstein für mich 🖤

  • Reply Sarah 10. Juni 2020 at 13:48

    Liebe Bianca toll dein schönes Zuhause hier zu sehen und hab es sehr gern gelesen das erfrischende Interview. I moag di eben😊 liebste Grüsse von deiner kleinen Skandinavien Sarah

    • Reply Bianca 10. Juni 2020 at 22:31

      😘 danke danke danke du Schatz!!!

  • Reply Lena 10. Juni 2020 at 17:59

    Bianca 🥰🥰🥰
    Zum Baden kannst du dann gerne zu mir kommen, wir haben keine Dusche aber dafür 2 Badewannen 😂

    • Reply Bianca 10. Juni 2020 at 22:32

      Ich komme drauf zurück 🤭😘

  • Reply Friederike 10. Juni 2020 at 18:32

    Was hat das Lesen Spaß gemacht, herrlich! Gefällt mir richtig gut – und wo alle Bilder so schön zusammen sind, wie wahnsinnig gut sind die denn, bitte? Hach, Träumchen!
    Liebe Grüße – und bei der Badewanne muss ich leider passen 🤣

    • Reply Bianca 10. Juni 2020 at 22:33

      Aaaaah was für ein Kompliment 😘 Aber nur weil alles so schön von Karo gesetzt wurde!

  • Reply JULIA | mammilade 10. Juni 2020 at 22:14

    Was ein unglaublich sympathisches Interview 🌿 Ich liebe die Fragen UND Antworten! Und die Fotos sowieso 🤗

    • Reply Bianca 10. Juni 2020 at 22:34

      Es hat sich wahnsinnig Spass gemacht 🥰😘

    Leave a Reply